Gebirge

10/02/2015
Estany Negre, bei Espot

Pyrenäen-Wanderreise in Andorra und Katalonien: Landschaft, Natur, Gastronomie.

Die Pyrenäen kennzeichnen sich durch eine wunderschöne immergrüne abwechslungsreiche Landschaft, Natur pur, eine vielfältige Flora und Fauna, saubere Flüsse und hohe Gipfel, die im Winter schneebedeckt sind. Dieses Hochgebirge, das weit entfernt von den gängigen touristischen Ausflugszielen liegt, teilen sich Spanien, Andorra und Frankreich. Ich biete Ihnen folgenden Reiseverlauf an:
27/09/2012

Wanderung zur Wallfahrtsstätte Cabrera, die klassische Mittelmeergebirgslandschaft

Lernen Sie das wenig besuchte katalanische Mittelgebirge kennen. In einem eineinhalbstündigen sanften Anstieg auf einem schönen und teils abenteuerlichen Pfad, durch dichte Korkeichen-,  Eichen- und Buchenwälder, die typische Mittelmeernaturlandschaft, gelangen wir zu dieser antiken Gebirgswallfahrtsstätte. Wir befinden uns dann in ca. 1270 m Höhe und geniessen einen atemberaubenden Aus- und Umblick […]
27/02/2011

Die katalanischen Pyrenäen, mal was anderes

Vorgeschlagen werden verschiedene Wanderungen und Routen im wunderschönen Tal von Camprodon, bei denen Sie kleine Dörfer und romanische Kirchen besichtigen, sich aber auch über Bergwege alpinen Charakters mitten in die Natur begeben können.
18/12/2010
Gebirgssee im Pyrenäen-Bezirk Cerdanyanya

Die Bergseen im Pyrenäental Cerdanya

Im Pyrenäenbezirk Cerdanya liegen in ca. 2000 m Höhe eine ganze Reihe von Bergseen, in einem einmaligen alpinem Umfeld von grünen Weiden, hohen Gipfeln und riesigen Geröllfeldern, die unbedingt einen Besuch Wert sind. Und im Hochsommer können auch mutige Leute hier ein Bad versuchen!
18/12/2010

Pyrenäenbezirk Pallars Sobirà, ein Paradies für Abenteuersportler

Diese Gegend in den Hochpyrenäen Kataloniens bietet eine ganze Reihe von starken Emotionen: Hier kann man nämlich von Rafting bis Canyoning eine ganze Reihe Abenteuersportarten im Fluss Noguera Pallaresa und seinen Zuflüssen ausüben.
18/12/2010
Badestelle am Fluss Sant Aniol

Riera de Sant Aniol, Fluss der natürlichen Schwimmbecken

  Mitten im Naturpark der Alta Garrotxa befindet sich dieses von hohen Felsen umgebene Tal, durch das der Fluss Riera de Sant Aniol fließt, ein Fluss, in dem durch die  Granitschicht der Gegend ständig natürliche Schwimmbecken mit kristallklarem Wasser vorzufinden sind.
18/12/2010
Montserrat

Montserrat aus der Höhe

Eine Alternative zum typischen Ausflug zum Montserrat ist eine Bergwanderung mit Ausblick auf die geologische Struktur und die vielen Spitzen des Gebirges, an denen man oft Kletterer sehen kann. Zwei Routen werden angeboten:
18/12/2010
Volcà de Santa Margarida

Zwischen Vulkanen und Wäldern

  Heftige Vulkanausbrüche und starke Erdbeben haben vor Urzeiten die Landschaft der Garrotxa geprägt. Wer sich jedoch heute dieser Gegend nähert, findet lediglich säuberlich aneinandergereihte Felder, Ortschaften, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, und einen natürlichen Charme vor, der die Besucher verzaubert.
18/12/2010

Der Bezirk „Collsacabra“, das Land der großen Felswände

In ca. 80 km Entfernung von Barcelona in Richtung Pyrenäen befindet sich eine wilde zerklüftete Gebirgslandschaft, die sich durch riesige Felsformationen von enormer Höhe, eine dichte Vegetation und ihre Stille auszeichnet.
18/12/2010

Schlucht von Montrebei, eine Fels-Höhenwanderung

In den sanften Ausläufern der Pyrenäen, wo der Boden schon von Getreidefeldern bedeckt ist, befindet sich einer der erstaunlichsten Flecken Kataloniens. Der Engpass von Montrebei ist ein beeindruckender durch den Fluss geschaffener offener Durchbruch im Montsec-Gebirge.