Tagesausflüge und Wanderungen

18/12/2010

Der Bezirk “Collsacabra”, das Land der großen Felswände

In ca. 80 km Entfernung von Barcelona in Richtung Pyrenäen befindet sich eine wilde zerklüftete Gebirgslandschaft, die sich durch riesige Felsformationen von enormer Höhe, eine dichte Vegetation und ihre Stille auszeichnet.
18/12/2010

Von Cadaqués bis zum Leuchtturm am „Ende der Welt”

Cadaqués ist das wahrscheinlich malerischste und gleichzeitig abgelegenste Dorf der Costa Brava. Seine weißen Häuser und kleinen Gassen mit Kopfsteinpflaster schlängeln sich an kleinen Stränden und einem entzückenden Fischerhafen entlang.
18/12/2010

Schlucht von Montrebei, eine Fels-Höhenwanderung

In den sanften Ausläufern der Pyrenäen, wo der Boden schon von Getreidefeldern bedeckt ist, befindet sich einer der erstaunlichsten Flecken Kataloniens. Der Engpass von Montrebei ist ein beeindruckender durch den Fluss geschaffener offener Durchbruch im Montsec-Gebirge.
18/12/2010
Sant Pere de Rodes

Die nördliche Costa Brava: Geschichte, Kultur und Landschaft abseits der Küste

Mitten im Naturpark Cap de Creus im Norden der Costa Brava erhebt sich stolz das prächtige und absolut imposant gelegene Kloster Sant Pere de Rodes, ein beeindruckendes und für die Kunstgeschichte ganz besonderes Juwel der katalanischen Romanik. Ganz in der Nähe, mit einer kurzen Wanderung von ca. 25 Minuten erreichbar, […]
18/12/2010
Der Puigsacalm, vom Tal aus gesehen

Wanderung zum Puigsacalm, eine Mittelmeergebirgslandschaft

Dieser Ausflug ins katalanische Mittelgebirge führt uns auf seinem 2-stündigen sanften Anstieg durch dichte Buchen- und Kiefernwälder, an frischen Quellen und weiten Lichtungen vorbei bis zum Gipfel des Berges Puigsacalm in 1.515 m Höhe.
18/12/2010
Strand platja del Castell

Unberührte Buchten in der Costa Brava, es gibt sie!

  Jenseits der berühmten und oftmals leider überlaufenen Strände der Costa Brava existieren zahlreiche Küstenstreifen, die ihren ursprünglichen Charme – ohne große Hotelklötze – erhalten haben, so daβ man dort noch Stille und Einsamkeit genießen kann.
18/12/2010
Dorf Siurana

Siurana, letzte Festung der Maurenkönigin. Landschaft und Natur im Süden Kataloniens.

Im kleinen Dorf Siurana, im Süden Kataloniens, mit seinen alten Häusern und seinen kleinen, mit Kopfstein gepflasterten Gässchen kann man wahrlich noch die Luft des Mittelalters einatmen. Der Sage nach handelte es hier sich um die letzten Ländereien einer maurischen Königin.
18/12/2010
Romanische Kirche Sant Climent de Taüll

Romanische Kirchen im Tal von Boí, UNESCO-Weltkulturerbe

Zwei-Tages-Ausflug in dieses üppige Tal der Hochgebirgs-Pyrenäen, auf dem wir eine beeindruckende Vielfalt an romanischen Kirchen, kleinen Bergdörfern und wunderschönen alpinen Landschaften vorfinden und kennen lernen können, was dem Tal die Ernennung zum Weltkulturerbe durch die UNESCO eingebracht hat.
18/12/2010

Der Matagalls, ein Gipfel des Montseny-Gebirgszuges, ganz in der Nähe von Barcelona

Erlauben Sie mir, dass ich Sie zum Barcelona am nächsten gelegenen Hochgebirgsgipfel, dem Matagalls (1.699 m) führe. Dieser befindet sich im südlichsten Buchenwald Europas, der im  Winter oft mit Schnee bedeckt und dessen Farbenpracht im Herbst bezaubernd ist.
18/12/2010
Prächtige Aussichten von dern Höhen des Montseny

Naturpark Montseny, ganz in der Nähe Barcelonas

Der Montseny ist das nah gelegenste und beliebteste Ausflugsziel für die Bewohner des  Einzugsgebiets Barcelonas. Gleichzeitig ist es aber auch eines der besterhaltenen Naturgebiete Kataloniens, was auch von der UNESCO dementsprechend anerkannt wurde.
18/12/2010
Fischrestaurant am Ebro-Delta

Fahrradtour durchs Ebrodelta

Das Ebrodelta ist ein großes und ebenes Feuchtgebiet im Süden Kataloniens, das neben seinen Stränden viele Kilometer lange Fahrradwege bietet, auf denen man dieses einzigartige Ökosystem mit seinen zahlreichen Vogelarten kennen lernen kann.
18/12/2010
Mittelalterliche Brücke von Besalú

Die alte Grafenstadt Besalú, mit Wanderung um den See Banyoles

Das Gebiet der einstigen Grafschaft Besalú entspricht in etwa dem des heutigen Landkreises Garrotxa und lässt Durchreisende und Touristen in den Genuss verschiedener kultureller und landschaftlicher Elemente kommen: der vielen mittelalterlich anmutenden Ortschaften, des größten Süßwassersees Kataloniens, der Üppigkeit der Wälder und Anbauflächen und der Schönheit der Vulkanlandschaften um Olot. […]
18/12/2010
Alte Einsiedelei Sant Mateu

Küstengebirge, vor den Toren der Stadt Barcelona

Vor den Toren der Hauptstadt Kataloniens erstreckt sich eine Gebirgskette entlang der Küste, die zwar keine hohen Berge aufzuweisen hat und auch schon seit Menschengedenken bevölkert ist, wo sich aber weite Kiefernwälder, alte Dörfer der Iberer und Römer, Wachtürme aus dem Mittelalter, kleine Einsiedelein und andere bezaubernde Ecken finden.
17/12/2010
Dorf Monellls

Die Costa Brava, jenseits der Strände

Die Costa Brava ist nicht nur Sonne und Strand. Im Gebiet des historischen Bezirks  Empordà können Sie wenige Kilometer vom Strand entfernt entzückende Dörfer aus dem Mittelalter – wie Pals, Peratallada, Ullastret, Monells, Cruilles, La Bisbal und etliche andere – und ihre romanischen Kirchen, alten Schlösser und Ecken, in denen die Zeit […]
08/12/2010

Ein Bad in wilden Flüssen, im Süden Kataloniens

Im Süden Kataloniens befinden sich Gebirgsmassiv und Naturpark der Ports de Beseit mit seinen hohen und wilden Bergen, durch die mehrere Flüsse mit glasklarem Wasser fließen und zahlreiche Bade-Möglichkeiten bieten.