Das Picasso-Museum – Der junge Picasso in Barcelona

Guerra Civil Española
Der Spanische Bürgerkrieg: Ursprung, Verlauf und Konsequenzen.
23/09/2012
Wanderung zur Wallfahrtsstätte Cabrera, die klassische Mittelmeergebirgslandschaft
27/09/2012
Pablo Ruiz Picasso

Der 1881 in Málaga geborene Pablo Ruiz Picasso zieht 1895 mit seinen Eltern und Geschwistern nach Barcelona. Hier verbringt er seine Jugend und, wie er selber immer sagte, wird zum grossen und weltbekannten Maler, bevor er mit 25 Jahren nach Paris weiterzieht. Ab 1963 schenkt Picasso der Stadt Barcelona den grössten Teil seiner Kunstwerke aus seiner Kindheit und Jugendzeit, sowie seiner ersten Epochen. Etwas später kommen auch noch die vielen Bilder hinzu, die lange im Familienhaus der Ruiz-Picassos in Barcelona aufbewahrt worden waren. Mit dieser Kollektion, die beste Sammlung weltweit aus Picassos ersten Jahren,  hat im Laufe der Zeit die Stadt Barcelona das so interessante Picasso-Museum in 4 wunderschönen mittelalterlichen PalästenLas Meninas im Zentrum der Stadt aufgebaut. Hier können Sie Picassos Malkunst mit nur 14 Jahren bewundern, seine akademischen Bilder, seine Versuche im Impressionismus, Expressionismus, Fauvismus, Modernisme, usw., sowie seine ersten persönlichen Stile, wie die bekannte Blaue Epoche. Und ausserdem noch die komplette Meninas-Serie von 1957. Ein Besuch im barceloneser Picasso-Museum ist unerlässlich um den späteren Werdegang des Künstlers als Begründer des Kubismus zu verstehen.

Einstündige Museums-Besichtigung, ohne Schlangen und Wartezeiten, mit fachkundiger Führung in deutscher Sprache. Abholung an Ihrem Hotel.

Comments are closed.