Besalú, die alte Grafenstadt, mit Spaziergang um den See Banyoles

Alte Einsiedelei Sant Mateu
Küstengebirge, vor den Toren der Stadt Barcelona
18/12/2010
Fischrestaurant am Ebro-Delta
Fahrradtour durchs Ebrodelta
18/12/2010
Mittelalterliche Brücke von Besalú

Das Gebiet der einstigen Grafschaft Besalú entspricht in etwa dem des heutigen Landkreises Garrotxa und lässt Durchreisende und Touristen in den Genuss verschiedener kultureller und landschaftlicher Elemente kommen: der vielen mittelalterlich anmutenden Ortschaften, des größten Süßwassersees Kataloniens, der Üppigkeit der Wälder und Anbauflächen und der Schönheit der Vulkanlandschaften um Olot. (Auf letztere wird in einem anderen meiner Artikel näher eingegangen und sind Bestandteil eines anderen Wandervorschlages).

Romanische Klosterkirche Sant Pere in BesalúHier geht es uns um die ehemalige Grafschaft und ihre hervorragend erhaltene alte Hauptstadt Besalú. Sie bietet ideale Bedingungen für Besucher, die anhand eines kunsthistorischen Erbes, das von der wundervollen Fluvià-Brücke über romanische Kirchen bis hin zu den Reminiszenzen der jüdischen Kultur reicht, die mittelalterliche Vergangenheit der gräflichen Epoche nachvollziehen wollen.

Santa PauEbenso kann eine Besichtigung des nah gelegenen mittelalterlichen Dörfchens Santa Pau, oder auch des wahrscheinlich besten Aussichtspunktes Kataloniens, der Wallfahrtsstätte Mare de Déu del Mont, angehängt werden.

Und zum Schluss biete ich Ihnen noch einen etwa 6 km langen Spaziergang um den größten Süßwassersee Kataloniens, dem See Banyoles, an, mit der Möglichkeit, auch in diesem zu baden, wenn es die Jahreszeit zulässt. An seinen Ufern brüten mehr als 50 Vogelarten und die dem Wanderer Schatten spendende Wälder machen einen Besuch in Banyoles zu einem schönen Erlebnis. Diese 2-stündige Wanderung (auf Wunsch kann auch eine Fahrradtour organisiert werden) ist ideal für alle Altersgruppen und speziell für Familien mit Kindern. Und falls Sie Interesse an archäologischen Ausgrabungen haben: direkt am See befinden sich die Überreste der „La Draga“ genannten, jungsteinzeitlichen Siedlung, in der sogar organische Reste wie Holz oder Lebensmittel vorgefunden worden sind, ein äusserst seltener Fall bei solchen Ausgrabungen.

Wie Sie sehen, wird in diesem Landkreis viel geboten. Und diese Tour kann auch sehr gut mit einem Besuch in der sehr schönen und uralten Provinzhauptstadt Girona kombiniert werden. Erlauben Sie mir, dass ich Ihnen einen Ihren Interessen entsprechenden massgeschneiderten Besuch organisiere!

Tagesausflug mit Hin- und Rückfahrt im PKW/Kleinbus/Bus und Abholung von Ihrer Unterbringung. Fachkundige Führung in deutscher Sprache ohne Schlangen und Wartezeiten bei Innenbesichtigungen.

Entfernung von Barcelona: 130 km, ca. 1.45 Stunden.

 

Mittelalterliche Gassen in der ehemaligen GrafschaftshauptstadtRomanische Klosterkirche Sant Pere in BesalúRomanischer Glockenturm in BealúMittelalterliche Brücke in BesalúRomanische Klosterkirche Sant Pere in BesalúMittelalterliche Stimmung in BesalúSee BanyolesBanyoles, mit den verschneiten Pyrenäen im HintergrundSee BanyolesTypisches Bade- und Fischerhäuschen am SeeTypisches Bade- und Fischerhäuschen am SeeTypisches Bade- und Fischerhäuschen am SeeTypisches Bade- und Fischerhäuschen am SeeTypisches Bade- und Fischerhäuschen am SeeTypisches Bade- und Fischerhäuschen am SeeRomanische Kirche Santa Maria de Porqueres, direkt am See gelegenRomanische Kirche Sant Maria de PorqueresRomanische Kirche Sant Maria de Porqueres

Comments are closed.